Jahresbericht 1991

Publication Type:

Report

Authors:

anonymous

Source:

Biologische Zentralanstalt Berlin, Kleinmachnow, p.Vorwort + 66 S. (1991)

Abstract:

Das Jahr 1991 war für die Agrarforschungseinrichtungen im
Beitrittsgebiet ein Jahr des Umbruchs und des Neuanfangs. Im Prozeß der
Vereinigung Deutschlands wurden die hoheitlichen und wissenschaftlichen
Aufgaben auch auf dem Gebiet des Pflanzenschutzes neu geordnet. Die
Biologische Zentralanstalt in Kleinmachnow - 1949 in der Folge der
Spaltung Deutschlands gegründet und über mehr als 4 Jahrzehnte in der
ehemaligen DDR für Hoheitsaufgaben und Forschungen auf dem Gebiet des
Pflanzenschutzes zuständig - wird nach Artikel 38 des
Einigungsvertrages am 31. Dezember 1991 ihre Tätigkeit einstellen.
Bereits am 1. Mai 1991 ist aus dem Bestand der Biologischen
Zentralanstalt in Kleinmachnow eine Außenstelle der Biologischen
Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft mit 40 Wissenschaftlern und
entsprechendem technischen Personal eingerichtet worden, um
Hoheitsaufgaben zu lösen, die sich aus der Einigung Deutschlands und
den Folgen der Agrarpolitik der ehemaligen DDR ergeben...
Als weitere Folgeeinrichtung der Biologischen Zentralanstalt wird in Kleinmachnow
ein Institut für Biochemie und Naturstoffkunde der Universität Potsdam
gegründet, in dem 10 Wissenschaftler grundlagenorientierte
Forschungsrichtungen in Lehre und Forschung weiterführen werden.
Das Deutsche Entomologische Institut in Eberswalde der Biologischen
Zentralanstalt wird als selbständige Einrichtung dem Naturkundemuseum
der Humboldt-Universität zu Berlin angegliedert.

Notes:

+++ Biologische Zentralanstalt, Kleinmachnow stellt Tätigkeit ein +++
DEI soll als selbständige Einrichtung an das Naturkundemuseum Berlin
angegliedert werden +++

AnhangGröße
Jahresbericht91.pdf3.52 MB